Das Ende der Weltwirtschaft und ihre Zukunft

Roubini und sein Koautor Mihm führen eindrucksvoll vor Augen, dass Krisen fester Bestandteil des Wirtschaftslebens sind und zur Ökonomie gehören wie der Tod zum Leben. Zugleich zeigen sie auf, wie durch eine vorausschauende Wirtschaftslehre und ­politik, die diesen Umstand akzeptiert und mit Krisen lebt, statt sie schönzureden, die Auswirkun­gen weniger dramatisch ausfallen. Ein spannendes Buch von einem, der schon sehr früh die Vorzeichen der Krise er­kannt hat.

Kaufempfehlung
Über die Wirtschaftskrise ist viel ge­schrieben, selten ist jedoch der Hintergrund derart umfassend aufbereitet wor­den. Die Autoren nehmen sich auch Zeit, wesentliche Begriffe – Leistungsbilanz­ defizit etwa – ausführlich und leicht ver­ständlich zu erklären, statt sie als gewusst vorauszusetzen. Das öffnet den poten­ ziellen Leserkreis, denn mit diesem Buch ist jeder gut bedient, der wissen möchte, was alles schiefgelaufen ist – und anhand welcher Signale man erkennen kann, wann es wieder so weit ist.

zum Archiv →
© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH Impressum | Datenschutz | Datenschutzeinstellungen