Das Einzige, was stört, ist der digitale Kunde

In «Das Einzige, was stört, ist der digitale Kunde» ermuntert Edgar K. Geffroy, die neu- en Chancen des «Evernets», wie er das Internet nennt, effizient zu nutzen. Denn in der digitalen Revolution, in der wir uns befinden, geht ohne das Web gar nichts mehr.

zum Archiv →
© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH Impressum | Datenschutz | Datenschutzeinstellungen