Zero to One

Peter Thiel stellt allgemeine Überzeugungen in Frage und kontert mit unkonventionellen Ansichten zur Rolle von Monopolen und Wettbewerb bei der Schaffung von Neuem. Seine Ideen stellt er in einen größeren historischen Zusammenhang und fordert eine Kulturrevolution, um den Weg in eine konkrete Zukunft zu finden. Das Buch ist ein Plädoyer für selbständiges Denken und Fokussierung und fordert dazu auf, die Welt mit neuen Augen zu sehen.

Kaufempfehlung
Das Buch bietet interessante Denkanstöße für alle, die die Welt besser verstehen wollen und darüber nachdenken, ein eigenes Start-up zu gründen. Die Lehren aus der Vergangenheit sind ebenso hilfreich wie die Prinzipien, die bei der Gründung eines Start-ups zu beachten sind. Man sollte sich allerdings keinen Leitfaden zur Gründung eines Unternehmens erwarten. Vielmehr geht es darum, Grundprinzipien zu erläutern, die bei der Orientierung helfen.

zum Archiv →
© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH | Impressum | Datenschutz