Das grüne Paradoxon

Das grüne Paradoxon ist eine engagierte Kampfschrift wider die Unvernunft und Kurzsichtigkeit, die in der (nicht nur deut­schen) Politik so verbreitet ist, wenn es um Themen geht, die einen Horizont von mehr als nur einer Wahlperiode umfasst. Sinn setzt sich mit der Klimapolitik kämp­ferisch auseinander, verlässt dabei aber nicht den (sicheren) fachlichen Boden – das gibt seiner Argumentation viel Kraft und Gläubwürdigkeit. Eine spannende Auseinandersetzung mit einem der wich­tigen Themen der Gegenwart.

Kaufempfehlung
Sinn’s Überlegungen zur Klimapolitik sind zuerst einmal Pflichtlektüre für alle jene, die in diesem Bereich als Entscheidungs­ träger tätig sind. Durch die sachlich fun­ dierte Aufbereitung des Themas sowie der Konsequenzen daraus spricht das Buch jeden an, der bei Treibhauseffekt, Kli­mawandel und Energiepolitik mitreden möchte: Das Buch geht zwar fachlich in die Tiefe, holt den Leser aber ab und ver­ mittelt leicht verständlich viel Wissen.

zum Archiv →
© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH | Impressum | Datenschutz