Leben im Flow


«Leistungsglück» – eine Wortschöpfung, die am ehesten dem «Flow»-Zustand entspricht, den der bekannte Psychologe Mihály Csíkszentmihályi beschrieben hat. Der erfahrene Trainer und Keynote-Speaker Gabriel Schandl zeigt den Lesern seines neuen Buches, wie ein Leben «im Fluss» aussehen könnte, ein Leben, «in dem auch schwere Arbeit leicht von der Hand geht, weil wir unsere Talente richtig eingesetzt wissen». Die Formel für Glück und Erfolg lautet für Gabriel Schandl:

Leistungsglück = Talent x Umgebung x Freiheit x Umsetzung

oder in Worten ausgedrückt: «Wenn wir unser Talent am richtigen Ort, zur richtigen Zeit einsetzen und das auch dürfen, entsteht etwas Besonderes». Kommt dann noch der Faktor «Regelmäßigkeit» hinzu sowie Menschen, die einen in diesem Tun unterstützen, entsteht Spitzenleistung. «Spitzenleistung entsteht nicht von heute auf morgen», ist auch Schandl klar, «aber sie lässt sich fast nicht mehr verhindern, wenn wir über lange Zeit das tun, was wir am besten können».

Keine Gebrauchsanleitung
Schandl liefert keine simple Gebrauchsanleitung à la 10 Schritte zum Erfolg, sondern viele inspirierende Beispiele. Anhand zahlreicher Biografien und Lebensentwürfe veranschaulicht er, was er mit Leistungsglück und Spitzenleistung meint. Die Palette reicht von Felix Baumgartner bis zu Fauja Singh, dem ersten Hundertjährigen, der einen Marathonlauf beendete, von Leinwandlegende Gene Kelly bis zu Vollblutunternehmer Klaus Kobjoll, vom berühmten Fischmarkt in Seattle, der dem Weltbestseller «Fish!» zugrunde liegt, bis zu den Luxus-Hotels Ritz-Carlton.

Zutaten zum Leistungsglück
Das Thema betrifft also Privatpersonen ebenso wie Unternehmen, Selbstständige gleichermaßen wie Konzernlenker, Familienväter und Mütter, Lehrer und Schüler. Auch der Autor selbst gibt Einblicke in seinen eigenen Nachdenkprozess, der ihn Lebewohl zu seinen Trainerkollegen hat sagen lassen, mit denen er 20 Jahre lang ein erfolgreiches Trainingsunternehmen aufgebaut hatte. Obwohl es ihm nach «objektiven» Maßstäben «wirklich gut» ging, sei er trotzdem frustriert gewesen. «Der Sinn hat mir gefehlt», bekennt Schandl. Wenn Seminarteilnehmer schon in der Früh gefragt haben, ob sie früher Schluss machen könnten, sei seine Motivation in den Keller gefallen.
Für alle, denen es ähnlich geht, die Inspiration und Sinn suchen, um das innere Feuer der Begeisterung wieder zu entfachen, ist dieses Buch eine wahre Fundgrube. Gabriel Schandl schöpft aus einer umfangreichen Bibliothek und jahrzehntelanger Seminar- und Trainingserfahrung.

© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH Impressum | Datenschutz | Datenschutzeinstellungen