Trauer um Stephen R. Covey


Der weltbekannte Management-Vordenker Stephen R. Covey verstarb in der Nacht zum 16. Juli 2012 im Alter von 79 Jahren im Kreise seiner Familie an den Folgen eines Fahrradunfalls, den er im April erlitten hatte.

Bob Withman, Chairman und CEO von FranklinCovey, sprach vom «Verlust eines wahren Freundes» und nannte Stephen R. Covey «einen der größten Menschen der Welt», dessen Einfluss unkalkulierbar sei und nachhaltig kommende Generationen inspirieren werde.

Stephen R. Covey war ein Visionär, der ein an Prinzipien orientiertes Leben als Grundlage für ein erfülltes Leben sowie privaten und beruflichen Erfolg sah. Das Time Magazin wählte den charismatischen Redner, Berater und Autor 1996 zu den 25 einflussreichsten US-Amerikanern.

Sein erfolgreichstes Buch «Die 7 Wege zur Effektivität» ist ein Klassiker, der seit seinem Erscheinen 1989 mehr als 25 Millionen mal verkauft wurde. Die deutschsprachigen Rechte seiner Bücher liegen seit 2005 beim GABAL Verlag, der im Oktober auch Coveys letztes Buch «Die 3. Alternative» herausbringen wird.

business bestseller hat in den vergangenen 20 Jahren die Ideen von Stephen R. Covey stets redaktionell begleitet, summaries seiner wichtigsten Werke publiziert und zwei exklusive Interviews mit dem Vordenker geführt.

Persönlich wies Stephen R. Covey immer wieder darauf hin, dass die Arbeit mit der Familie ihm mehr bedeute als seine berufliche. «Die größte Arbeit wartet innerhalb der eigenen vier Wänden», lautete sein Credo. Die offizielle Pressemitteilung würdigt Stephen R. Covey als hingebungsvollen Ehemann und liebevollen Vater. Seine Frau Sandra, seine neun Kindern und mehr als 50 Enkel seien seine «größte Freude, Inspiration und sein wertvollstes Vermächtnis an die Welt».

© 1989-2022 business bestseller VerlagsgmbH Impressum | Datenschutz | Datenschutzeinstellungen